Download 29. Tagung vom 21. September bis 24. September 1977 in by F. Arnholdt (auth.), K. F. Albrecht (eds.) PDF

By F. Arnholdt (auth.), K. F. Albrecht (eds.)

ISBN-10: 354008648X

ISBN-13: 9783540086482

Show description

Read or Download 29. Tagung vom 21. September bis 24. September 1977 in Stuttgart PDF

Similar german_12 books

Phänomenologie des Wollens: Eine Psychologische Analyse Motive und Motivation

Das Wollen bildet nach einer seit Kant eingebürgerten Einteilung mit dem Denken und dem Fühlen zusammen die Gattungen des psychischen Ge­ schehens überhaupt. Ohne zu leugnen, daß zur Unterscheidung dieser drei Arten des psychischen Geschehens eine sachliche Berechtigung besteht, muß guy derselben doch widersprechen, wenn sich damit die Annahme verknüpft, als erschöpften diese drei Arten das Gebiet der Psychologie, als gebe es außer ihnen kein psychisches Geschehen.

Wertesystem-Segmentierung im Automobilmarketing

Basierend auf aktuellen Forschungsarbeiten zur Struktur menschlicher Wertesysteme wurde die Wertesystem-Segmentierung als innovativer Ansatz zur Marktsegmentierung in die internationale Marketingforschung eingebracht. Dabei werden die komplexen Beziehungen zwischen den im Wertesystem eines Konsumenten organisierten einzelnen Werten explizit berücksichtigt.

Additional resources for 29. Tagung vom 21. September bis 24. September 1977 in Stuttgart

Example text

14. Thompson, G. , Kaplan, 1. : Advantages of transurethral removal of certain bladder tumors. J. of Urol. (Baltimore) 73, 270-279 (1955). - 15. , Murphy, G. : Current results from treatment of bladder tumors with total cystectomy at Roswell Memorial Institute. J. Urol. (Baltimore) 113, 806-810 (1975). -16. Whitmore, W. , Marshall, V. : Radical total cystectomy for cancer of the bladder: 230 Consecutive cases five years later. J. Urol. (Baltimore) 87, 853-868 (1962) Prof. Dr. W. Mauermayer Urologische Klinik und Poliklinik rechts der Isar der TU Miinchen Ismaningerstr.

Die oft nur sehr geringen zellularen Abweichungen sind eine Ursache dafiir, daB diese Tumoren in der Urinzytologie auf Grund der Zellmerkmale allein nicht mit Sicherheit erkannt werden konnen [Koss, 1975]. Beim Wiederauftreten papillarer Tumoren dieses histologischen Grades kann der gleiche hohe Differenzierungsgrad (also der niedrige Malignitiitsgrad I) vorliegen, es k6nnen aber auch stiirkere Entdifferenzierungen, also h6here Malignitiitsgrade, im Rezidivtumor realisiert sein. Als Dbergangszellkarzonime Grad II werden Tumoren bezeichnet, in denen die Kernpolymorphie und Kernhyperchromasie sehr viel deutlicher ausgepriigt und auch weiter verbreitet ist.

Bern-Stuttgart-Wien: Huber 1971. - Marshall, V. : The Relation of the preoperative Estimate to the Pathological Demonstration of the Extent of Vesical Neoplasms. J. Urol. 68, 714-723 (1952). - Melicow. M. : Histological Study of Vesical Urethe1ium Intervening between Gross Neoplasms in Total Cystectomy. J. Urol. 68, 261-269 (1952). - Mostofi, F. , Sobin, L. : Histological Typing of Urinary Bladder Tumors. (International Histological Classification of Tumors Nr. 10) Geneva: World Health Organization 1973.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 11 votes